ALICE: EINE MUTIGE FRAU WIRD MECHANIKERIN

Alice Takoberwa ist 43 Jahre alt, Witwe und zweifache Mutter. Ihr Mann war HIV-positiv und starb an Komplikationen mit der Krankheit. Die Trauer um ihren Partner und das Stigma der alleinerziehenden Mutter führte Alice zur Kadama Witwen Vereinigung (KWA) in Budaka, Uganda. Dort traf sie auf Gleichgesinnte, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre Gemeinden vor HIV und AIDS zu schützen.

Alice war begeistert als sie erfuhr, dass durch die Partnerschaft von Comic Relief und World Bicycle Relief 100 Fahrräder an die KWA vergeben werden sollten. Das Ziel: Die Fahrräder helfen den Witwen bei ihrer täglichen Arbeit, bei Hausbesuchen zur Pflege und Aufklärung von HIV-Infizierten. Alice konnte bereits Fahrradfahren und konnte es kaum erwarten, bald jeden Tag zu radeln.

Sie hörte, dass eine der Witwen als Fahrradmechanikerin ausgebildet werden sollte, damit die 100 Fahrräder in ihrer Gemeinde gewartet und repariert werden können und lange im Einsatz bleiben. Aber wer? Alice hatte keine Erfahrung in diesem Bereich, aber sie wollte sich der Herausforderung stellen. “Frauen fahren Autos. Ich kann Fahrrad fahren. Warum sollte ich nicht auch Fahrradmechanikerin werden können?” sagte sie sich.

Ja, warum nicht?

Gesagt, getan. Eine Woche lang besuchte Alice unser Ausbildungsprogramm für MechanikerInnen in der Montagefabrik von World Bicycle Relief in Kisumu, Kenia. Dort lernte sie alles über die Montage, Reparatur und die Wartung der Buffalo-Fahrräder, für die sie später in ihrer Organisation zuständig sein würde.

Alice_Toolkit_8334

David_Alice_Samson.20170124_153719

Alice_byMercy_8390

Samson_Alice20170124_153317

Schon bald darauf wurden 100 Buffalo-Fahrräder an die KWA übergeben. Jetzt konnte Alice ihr neues Wissen umsetzen und zeigte den anderen Frauen wie sie ihre neuen Fahrräder am besten pflegen sollten.

Widow_Alice_0305

Widow_Alice_0309-1386

ComicRelief_Bikes_0347

Alice ist fest überzeugt, dass Frauen alleine zurechtkommen, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu gibt. “Ich möchte andere Witwen dazu ermutigen, an ihre Fähigkeiten zu glauben”, sagt sie. “Viele sind der Meinung, dass nur Männer arbeiten können.”

Aber eine Frau, die arbeitet, kann selbst für den Lebensunterhalt ihrer Familie sorgen. Diese Unabhängigkeit, sagt Alice, hilft den Frauen, die Vorurteile sowie die Sorgen hinter sich zu lassen, die der Verlust des Ehemannes mit sich bringt.  In ihrer Region verlieren Witwen mitunter alle Rechte und werden an die Familie des Mannes weitervererbt oder zwangsverheiratet.

Alice_0312

Alice wünscht sich einen sozialen Wandel. Mit ihrem Buffalo-Fahrrad ist sie ihrem Ziel schon näher gekommen. Sie hat etwas Neues gewagt. In ihrer Gemeinde gab es bisher keine Frau, die Mechanikerin ist.  Mit den Fahrrädern können die Witwen erreichen, dass weniger Kinder in ihrer Gemeinde mit einer HIV-Infektion geboren werden. Mehr Schwangere als je zurvor werden ihre Kinder in Gesundheitseinrichtungen zur Welt bringen. Mit ihrer Entschlossenheit bringt Alice eine wertvolle positive Veränderung in ihrer Gemeinde in Gang.

– – –

Hilf uns,  mehr Frauen wie Alice zu Unabhängigkeit und Entschlossenheit zu verhelfen.

 

Photos: Leah Missbach Day, Joel Ogambi 

___

Written by Leah Missbach Day

Leah is Cofounder of World Bicycle Relief. Whenever she can, Leah spends extended time Africa documenting and sharing the voices of women and girls through her series of photos and stories on World Bicycle Relief’s blog, ‘Voices from the Field".

View all author posts →

Tags: # # # # # # # # # # # # # # # #

×

Give the Power of Bicycles

Select Your Currency:
× Fundraise

Start Your Fundraiser

Where Are You?: