MÄDCHEN STÄRKEN
Um die Welt zu verändern, müssen wir Frauen und Mädchen besonders stärken. Fahrräder helfen ihnen, zu neuen Horizonten aufzubrechen.

FRAUEN UND MÄDCHEN MOBIL MACHEN

In vielen Entwicklungsregionen sind Frauen und Mädchen mit kulturellen und gesellschaftlichen Herausforderungen konfrontiert. Häufig wird ihnen der Zugang zu weiterführender Bildung, fair bezahlter Arbeit, guter medizinischer Versorgung und Eigentum erschwert. Seit jeher verpflichten wir uns 70% der Fahrräder in unseren Programmen an Frauen und Mädchen zu übergeben, um deren Benachteiligung entgegenzuwirken.

Als die COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 ausbrach, waren Frauen und Mädchen am stärksten betroffen.* Das unterstreicht ein weiteres Mal, dass es wichtig ist, sie in unserer Arbeit besonders in den Fokus zu rücken.

Mit Fahrrädern haben Frauen und Mädchen:

  • Mehr Zeit und Energie, um sich auf das Lernen zu konzentrieren
  • Mehr Sicherheit und Selbstvertrauen auf dem Weg zu Schulen und Gesundheitseinrichtungen
  • Mehr Auswahl und Privatsphäre im Rahmen der Gesundheitsversorgung
  • Höhere Verdienstchancen
  • Mehr Ansehen in der Familie
  • Die Chance, ihre Potenziale zu entfalten und ihre Träume zu verwirklichen

Laut den Vereinten Nationen „spielen Frauen in ländlichen Entwicklungsregionen eine Schlüsselrolle  wenn es darum geht, Nahrungs- und Ernährungssicherheit zu erreichen, Einkommen zu generieren und die Lebensgrundlagen und das Allgemeinwohl zu verbessern“.

*Quelle: https://unwomen.de/covid-19-eine-krise-der-frauen/

Mehr erfahren
Zukunftschancen für Frauen und Mädchen
Entfernungen, Armut und sexuelle Gewalt erschweren vielen Mädchen in ländlichen, einkommensschwachen Regionen den Zugang zu Bildung. Mit Fahrrädern können sie diese Hindernisse leichter überwinden, ihre Zukunft in die Hand nehmen und ihren Lebensweg selbst gestalten.

Frauen und Mädchen in Bewegung

Gleichstellung fördern