Fahrräder verändern Leben

UNSERE GESCHICHTE

World Bicycle Relief macht Menschen mit Fahrrädern mobil. Unsere Vision ist eine Welt, in der Entfernungen kein Hindernis mehr für Entwicklung und Unabhängigkeit sind.

World Bicycle Relief macht Menschen mit Fahrrädern mobil. Unsere Vision ist eine Welt, in der Entfernungen kein Hindernis mehr für Entwicklung und Unabhängigkeit sind.


Seit 2005

Unsere Wurzeln

World Bicycle Relief (WBR) wurde 2005 von F.K. Day und Leah Missbach Day nach dem Tsunami im Indischen Ozean gegründet. Als einer der Gründer von SRAM brachte F.K. den Hintergrund, das Wissen und das Netzwerk in der führenden Fahrradindustrie mit, um eine besondere Hilfe für den Wiederaufbau zu entwickeln. Mit dem Unternehmen SRAM und anderen Industriegrößen im Rücken konnte er WBR gründen und mit einer ersten Lieferung in Sri Lanka, Fahrräder für Menschen in Not bereitstellen. In Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen hat WBR in Sri Lanka mehr als 24.000 Fahrräder an Katastrophenopfer gespendet, um ihnen den Zugang zu zerstörten Dörfern, zu Schulen und Gesundheitsversorgung wieder zu ermöglichen. So kamen ganze Gemeinden wieder in Kontakt und konnten den Wiederaufbau mit eigenen Kräften starten.

Nach dem beeindruckend wirkungsvollen Einsatz von Fahrrädern in der Katastrophenhilfe in Sri Lanka, erhielten wir eine Anfrage von einem groß angelegten Gesundheitsprogramm in Sambia. Das von USAID finanzierte Programm RAPIDS bildete ehrenamtliche Krankenpfleger aus, um durch Aufklärung und Medikamentenauslieferungen die AIDS-Epidemie in Sambia in den Griff zu bekommen. So haben wir 2006 mehr als 23.000 Fahrräder an freiwillige Krankenpfleger ausgeliefert, die zuvor jede Entfernung zu Fuß bewältigt haben, um Kranke in entlegenen Gemeinden zu erreichen.

Seit dieser Zeit haben wir Programme entwickelt, mit deren Hilfe wir Schülern, Krankenpflegern und Kleinstunternehmern in den ländlichen Gegenden Afrikas, Südamerikas und Südostasiens unsere stabilen Fahrräder zur Verfügung stellen können. WBR hilft den Menschen nicht nur mit Rädern Entfernungen zu überwinden und Waren zu transportieren, sondern wir eröffnen weitere Möglichkeiten auch durch die Ausbildung von Fahrradmechanikern und die Schaffung von Arbeitsplätzen in den eigenen Montagestätten vor Ort.

  • Mobilität

    Das Problem

    Für viele Menschen in Entwicklungsregionen sind die eigenen Füße das einzige Fortbewegungsmittel. Durch große Distanzen werden tägliche Aufgaben wie der Weg zur Schule und zur Arbeit, einkaufen, ein Krankenhausbesuch oder der Transport von Waren schwierig oder sogar unmöglich.

    Video ansehen

  • Mobilität

    Das Problem

    Für viele Menschen in Entwicklungsregionen sind die eigenen Füße das einzige Fortbewegungsmittel. Durch große Distanzen werden tägliche Aufgaben wie der Weg zur Schule und zur Arbeit, einkaufen, ein Krankenhausbesuch oder der Transport von Waren schwierig oder sogar unmöglich.

    Video ansehen

  • Unsere Lösung

    World Bicycle Relief (WBR) stellt speziell entwickelte, robuste und vor Ort montierte Fahrräder her. Mittlerweile hat WBR mehr als 10 Jahre Erfahrung im Design von Fahrrädern sowie Programmen für den besonderen Bedarf an verlässlichen und bezahlbaren Transportlösungen in ländlichen Entwicklungsregionen. Bis heute hat WBR mehr als 300.000 Buffalo-Fahrräder an Schüler, Krankenpfleger und Kleinstunternehmer ausgeliefert. Unser innovatives Organisationsmodell ermöglicht uns effizient und eng mit den Endnutzern zusammen zu arbeiten.

  • Video 2

    Unsere Lösung

    World Bicycle Relief (WBR) stellt speziell entwickelte, robuste und vor Ort montierte Fahrräder her. Mittlerweile hat WBR mehr als 10 Jahre Erfahrung im Design von Fahrrädern sowie Programmen für den besonderen Bedarf an verlässlichen und bezahlbaren Transportlösungen in ländlichen Entwicklungsregionen. Bis heute hat WBR mehr als 300.000 Buffalo-Fahrräder an Schüler, Krankenpfleger und Kleinstunternehmer ausgeliefert. Unser innovatives Organisationsmodell ermöglicht uns effizient und eng mit den Endnutzern zusammen zu arbeiten.

Unser Ansatz

Wie wir arbeiten

Ergebnisorientiert

Die kontinuierliche Evaluation unserer Programme ist der Motor für Innovation. Wir kennen den Bedarf vor Ort.

Innovativ

Die Kombination von humanitären Programmen mit Social Enterprise Verkäufen erzielt eine größere Wirkung.

Partnerschaftlich

Die Zusammenarbeit mit Partnern in den Ländern vor Ort führt zu besseren Hilfsprogrammen mit lokalen Kompetenzen.

Flexibilität

Unsere Produktionsstrukturen und die Lieferkette sind verlässlich, agil und flexibel anpassbar.

Qualität

Die Buffalo-Fahrräder sind aus Stahl. Sie werden so gefertigt, dass sie langlebig und gleichzeitig kostengünstig sind.

Nachhaltigkeit

Die Montage vor Ort und die Ausbildung von Mechanikern sorgen für eine nachhaltige Infrastruktur.

UNSER MODELL

Für eine größere Wirkung

Unser innovatives Organisationsmodell kombiniert humanitäre Hilfsprogramme mit einem unternehmerischen Ansatz. Auf dieser Grundlage können wir effizienter arbeiten, mehr Fahrräder pro Spende bereitstellen und eine größere Wirkung vor Ort erzielen.

Basierend auf seiner 10-jährigen Erfahrung hat WBR eine globale Führungsposition für groß angelegte Fahrradprogramme in Entwicklungsregionen übernommen. Wir sind mit unseren Partnern und den Nutzern der Fahrräder stark vernetzt und verpflichten uns, verlässliche, nachhaltige und erschwingliche Transportmöglichkeiten bereitzustellen… für jeden.

369.625 Buffalo-Fahrräder

In ländlichen Entwicklungsregionen, wo qualitativ minderwertige Fahrräder die Norm darstellen, haben die Buffalo-Fahrräder mittlerweile einen sehr guten Ruf. Nach den ersten Auslieferungen im Rahmen eines Gesundheitsprogramms im Jahr 2007, haben andere Entwicklungsorganisationen, Bauern und Einzelpersonen bei uns angefragt, die Buffalo-Räder für ihre Programme oder den individuellen Gebrauch zu kaufen. Die große Nachfrage brachte uns dazu, Buffalo Bicycles, Ltd. - unsere eigene Social Enterprise-Tochter - zu gründen und so die Räder auch zum Kauf anzubieten.

Die Kombination von humanitären Hilfsprogrammen und einem sozialunternehmerischen Ansatz bringt viele Vorteile auf verschiedenen Ebenen: es macht uns flexibler und erhöht die Wirkung unserer Programme. Es führt zu diversifizierten Einnahmequellen, die Verkäufe finanzieren die Hilfsprogramme mit. Es verbessert die Effizienz und Kostenstruktur unserer Initiativen für Bildung, Gesundheit und wirtschaftliche Entwicklung. Und es hilft, eine nachhaltige Infrastruktur für Fahrräder in Entwicklungsländern aufzubauen.