Mechaniker*innen für Mobilität

Auch wenn ein Fahrrad in Gegenden ohne Transportmöglichkeiten von unglaublichem Nutzen ist, bringt es nichts, wenn es nur 90 Tage hält.

Brian Moonga, World Bicycle Relief Country Director, Sambia

Um sicher zu stellen, dass die Buffalo-Fahrräder wirklich langfristig genutzt werden, bilden wir in den Gemeinden für alle 50-100 gespendeten Fahrräder eine*n Mechaniker*in aus. Sie sind ungemein wichtig für die Nachhaltigkeit und den Erfolg von World Bicycle Reliefs Programmen. Unser fünftägiges Trainingsprogramm schult die Mechaniker*innen auf verschiedenen Ebenen: Reparaturen, Fehlersuche, ein kompletter Buffalo-Aufbau, Kundenservice und Bestellungen – all das ist Teil der Schulung.

Unsere Mechaniker*innen erhalten Arbeitskleidung sowie ein neues Werkzeugset und machen sich dann in ihren Gemeinden selbstständig. Während sie für sich und ihre Familien neue wirtschaftliche Möglichkeiten aufbauen, werden sie dort, wo unser eigenes Personal nicht regelmäßig vor Ort sein kann, gleichzeitig zu Botschaftern unserer Organisation. Sie sind direkt bei den Nutzern der Fahrräder, sie bekommen das Feedback vor Ort, kennen den Bedarf in den unterschiedlichen Regionen und informieren uns darüber. Auch wenn die Buffalo-Räder extrem robust sind, die regelmäßige Wartung durch die Mechaniker verringert den Verschleiß und stellt sicher, dass sie viele Jahre rollen werden.

Das Fahrradmechaniker*innen-Programm in Kürze

  • Trägt maßgeblich zur Nachhaltigkeit unserer Programme bei
  • Ermöglicht allen Nutzern Reparaturen und den Zugang zu Ersatzteilen
  • Eröffnet neue Jobmöglichkeiten
  • Bis heute wurden mehr als 2.200 Mechaniker*innen von uns ausgebildet
  • Pro 50-100 Buffalo-Räder wird ein Mechaniker ausgebildet
  • Mit einer Spende von €45 stattest Du eine*n Mechaniker*in mit dem nötigen Werkzeug aus.
Du kannst die Ausbildung von Mechaniker*innen unterstützen.
Spende jetzt

Mehr Geschichten wie diese