BESSERE MEDIZINISCHE VERSORGUNG

GESUNDHEIT

Schlechte Straßen und Wege und weite Entfernungen hindern die Menschen oftmals daran Kliniken oder Gesundheitszentren zu besuchen. Insbesondere auf dem Land gibt es zu wenig Ärzte. Die Gemeinden sind auf freiwillige Krankenpfleger angewiesen, die ihre Patienten zu Hause besuchen.

Schlechte Straßen und Wege und weite Entfernungen hindern die Menschen oftmals daran Kliniken oder Gesundheitszentren zu besuchen. Insbesondere auf dem Land gibt es zu wenig Ärzte. Die Gemeinden sind auf freiwillige Krankenpfleger angewiesen, die ihre Patienten zu Hause besuchen.

ZUGANG ZU GESUNDHEITS- VERSORGUNG

VERBESSERUNG DER LEBENSQUALITÄT

In Entwicklungsländern müssen freiwillige Krankenpfleger häufig große Entfernungen zu Fuß zurücklegen, um ihre Patienten zu behandeln. Die Kranken können Kliniken aufgrund von schlechten Straßen und Wegen oft nicht selbst erreichen.

Unsere Programme zeigen, dass Krankenpfleger mit einem Fahrrad 45% mehr Patienten besuchen, und sie häufiger sehen. Sie können sich regelmäßiger und für längere Zeit um ihre Patienten kümmern, und so ihre Bedürfnisse besser verstehen und behandeln. Der Einsatz von Fahrrädern führt auch dazu, dass die freiwilligen Krankenpfleger den Programmen länger erhalten bleiben – schließlich bringen sie den Pflegern auch viele persönliche Vorteile. Sie können die Fahrräder zum Beispiel für eigene Besorgungen und Transporte nutzen.

Fahrräder ermöglichen einen besseren Zugang zu medizinischer Versorgung und bringen somit langfristig mehr Lebensqualität für die Gemeinden.

45%

MIT EINEM FAHRRAD BESUCHEN KRANKENPFLEGER 45% MEHR PATIENTEN.

4X

SIE KÖNNEN MIT DEM RAD VIER MAL WEITERE STRECKEN ZURÜCKLEGEN ALS ZU FUSS.

126,629

SO VIELE FREIWILLIGE KRANKENPFLEGER WURDEN SEIT 2015 MIT BUFFALO-RÄDERN MOBIL GEMACHT.

45%

MIT EINEM FAHRRAD BESUCHEN KRANKENPFLEGER 45% MEHR PATIENTEN.

4X

SIE KÖNNEN MIT DEM RAD VIER MAL WEITERE STRECKEN ZURÜCKLEGEN ALS ZU FUSS.

126,629

SO VIELE FREIWILLIGE KRANKENPFLEGER WURDEN SEIT 2015 MIT BUFFALO-RÄDERN MOBIL GEMACHT.

  • KRANKENPFLEGER

    ROYCE AUF ZWEI RÄDERN

    Royce begann nach einer Ausbildung durch World Vision 2004 als Pflegerin zu arbeiten. Sie sah die Schicksale von Waisen, gefährdeten Kindern und chronisch Kranken. Das motivierte sie, als Freiwillige tätig zu werden. Bevor sie ein Fahrrad besaß, ging sie jeden Tag sieben Kilometer zu Fuß, um ihre drei Patienten zu besuchen. Heute kann sie sich um 18 Patienten am Tag kümmern. Hier seht ihr, wie Royce mit ihrem Fahrrad die Welt verändern kann.

    Die ganze Geschichte

  • FOKUS GESUNDHEIT

    Sambia

    Das Programm Malaria Control and Elimination Partnership in Africa (MACEPA) von PATH erwarb im Jahr 2015 680 Buffalo-Fahrräder für Krankenpfleger im ländlichen Sambia. Die Freiwilligen fahren mit dem Fahrrad von Dorf zu Dorf, um jeden einzelnen Haushalt aufzuklären, Patienten zu testen und zu behandeln.

The Results

Measuring the Impact

World Bicycle Relief is committed to monitoring and evaluating our programs and bicycle design. Download our reports and see The Power of Bicycles at work.

Impact Report : 2015

Discover our 2015 global impact.

Palabana Research Study

Learn how bicycles help to develop the economy.

Mobility : Healthcare

Learn how bicycles provide access to healthcare.

Mobility : Education

Learn how bicycles provide access to education.

ERGEBNISSE

WIRKUNG MESSEN

World Bicycle Relief verpflichtet sich, seine Programme und Fahrräder kontinuierlich zu evaluieren, deren Wirkung zu messen und sie auf dieser Basis weiterzuentwickeln.

RÜCKBLICK 2015

Erfahre mehr über die Wirkung unserer Arbeit im letzten Jahr

PALABANA WIRKUNGSSTUDIE

Wie Fahrräder die Wirtschaft voranbringen

MOBILITÄT : GESUNDHEIT

Wie Fahrräder den Zugang zu Gesundheitsversorgung ermöglichen (in Englisch)

MOBILITÄT : BILDUNG

Wie Fahrräder den Zugang zu Bildung ermöglichen (in Englisch)